Mühlviertler Erdäpfelbrot - Chaos Köchin

Chaos Köchin
Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rezeptdetails Vorspeisen
Mühlviertler Erdäpfelbrot der Familie Rachinger 



Zutaten
500g Kartoffeln (mit Schale gewogen)
450 g Weizenmehl 550
50 g Dinkelvollkornmehl
1 EL Brotgewürz (Samen von Kümmel, Koriander, Bockshornklee und Fenchel)
eine Handvoll Leinsamen
10 g frische Hefe
200 ml Kartoffelkochwasser
20 g Salz

Und so geht`s
Kartoffeln schälen und in Salzwasser weich kochen. 
In der Zeit das Brotgewürz grob zerstoßen, den Leinsamen grob schroten. 
Mehl, Brotgewürz, Leinsamen und Salz mischen. 
Die fertig gekochten Kartoffeln abgießen und 200 ml Kochwasser auffangen. Das Kochwasser auf 40 Grad herunterkühlen und dann die Hefe darin auflösen.
Die Kartoffeln zu Kartoffelbrei reiben, zur Mehlmischung geben und gut durchmischen.
Danach das Kochwasser mit der aufgelösten Hefe dazugießen und den Teig etwa 5 min kneten. Den gekneteten Teig zu einer Kugel formen und bemehlen, in eine bemehlte Schüssel geben und 1 Std. an einem warmen Ort gehen lassen. 
Der Teig sollte auf das Doppelte gewachsen sein. 

Nach der Gehzeit das Brot mit einer Brotkarte aus der Schüssel auf einen bemehlten Brotschieber geben. Den Teig zu einem Rechteck plattdrücken und dann von allen vier Seiten nach innen falten. Mit der Saumseite auf den bemehlten Brotschieber legen und nochmal 15-30 min gehen lassen. 
In der Zeit den Ofen mit einem Wassergefäß auf 210 Ober- und Unterhitze hochheizen. Brot hineinschieben und etwa 40 min im oberen Drittel des Ofens backen. 




 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü